Praxis für Physiotherapie

Willkommen in unserer Praxis für Physiotherapie

Mit unserem langjährigen Team engagierter, hochqualifizierter Therapeutinnen bieten wir eine bewährte, effiziente und individuelle krankengymnastische Versorgung.
Patienten jeden Alters, ausgenommen Säuglinge und Kleinkinder, können von uns eine für die verschiedensten Beschwerden und Krankheitsbilder und an ihre Beschwerden angepasste Therapie erwarten.

Grundlage unserer Tätigkeit ist der Einsatz wissenschaftlich fundierter Techniken, in Kombination mit vielfältigen, bewährten, traditionellen Behandlungsmethoden.

Befundung und Anamnese am Beginn einer Behandlung sowie die begleitende Ergebniskontrolle sind Vorraussetzung für eine solide ergebnisorientierte Behandlung.

Bobath-Therapie

Wurde als ein Behandlungskonzept vom Ehepaar Dr. Karel Bobath und Bertha Bobath (Physiotherapeutin) entwickelt, das bei Patienten mit Störungen des zentralen Nervensystems (z. B. nach Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Multiple Sklerose oder spastischen Lähmungen) Anwendung findet. Bewegungsfolgen und -übergänge werden erarbeitet sowie Gleichgewichtsreaktionen reaktiviert und die Kör­perwahrnehmung verbessert, um dem Patienten eine bessere Bewältigung seines Alltags zu ermöglichen.

Manuelle Therapie

Dient der Untersuchung und Behandlung von Gelenken, die in ihrer Funktion eingeschränkt und/oder schmerzhaft sind. Durch spezielle Griffe und Techniken werden Gelenke und umgebende Strukturen mobilisiert und korrigiert, Schmerzen gelindert und Störungen der Gelenkfunktion reduziert oder behoben, sodass die Muskulatur wieder ihre Kraft entfalten kann.

PNF

Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation nutzt durch Stimulation der Propriozeptoren das direkte Zusammenwirken von Nerven und Muskulatur, um eine bestimmte Muskelaktivität zu erleichtern (fazilitieren), mit dem Ziel, Muskelketten in dreidimensionalen Bewegungsmustern (Pattern) zu reaktivieren oder zu verbessern. Durch gezielten Widerstand werden physiologische Bewegungsabläufe angebahnt und gestärkt. Hier liegt der große Unterschied zur z.b.verbalen Übungsanleitung.

PNF findet sowohl bei neurologischen, als auch orthopädischen Krankheitsbildern Anwendung.

Beckenboden-Therapie

Sorgt für einen funktionsfähigen weiblichen oder männlichen Beckenboden, für Entlastung und Stabilität des Rückens, für Kontinenz und Sicherheit.

Als Beckenboden werden die Muskelschichten bezeichnet, die das knöcherne Becken im Inneren auskleiden. Sie schließen den Bauchraum nach unten ab und tragen die Bauchorgane. Es gilt die Wahrnehmung für diesen versteckten Bereich zu schulen, Störungen zu erkennen und die Muskulatur gezielt sowohl kräftigend als auch entspannend anzusteuern.

Diese anleitende Therapie deckt ein breites Spektrum von Prävention, Alltagsverhalten, Therapie bis hin zu Sport und Training ab.

Sportphysiotherapie

Deckt im Praxisbereich die Betreuung von Sportlern aller Alters- und Leistungsgruppen ab, die sich bei sportlicher Aktivität verletzt haben. Sportphysiotherapeutische Arbeit greift sowohl in der akuten Verletzungsphase als auch in der Rehabilitation. Zielsetzung ist die Leistungssteigerung sowie die Prävention.

Therapie nach Dorn

Bringt mit sanften, mobilisierenden Techniken Gelenke in eine verbesserte Position. Die Wirbelsäule kommt in eine lotgerechtere Ausgangsstellung. Muskelspannungen können sich lösen und der Körper findet wieder in eine ausgewogene Haltung.

Therapie nach Cyriax

Geht Hand in Hand mit der Manuellen Therapie, dient der Diagnostik und Behandlung des Bewegungsapparates und der Weichteile, v.a. an den Sehnenübergängen zu Muskeln und Knochen.

Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung.